TopExtra

Was sind Maibeeren?

Maibeere_Lonicera_coerulea_Wikipedia_Opioła Jerzy

Maibeeren | © Wikipedia / Opioła Jerzy

Die Maibeere (Lonicera kamtschatica) wird auch Sibirische Blaubeere oder Kamtschatka-Heckenkirsche genannt. Sie wächst strauchförmig und wird etwa 1,5 m hoch. Im März blüht sie an einjährigen Trieben (gelb), dann bilden sich die leicht behaarten Blätter. Die Früchte (bis zu 2 cm lang, dunkelblau) reifen ab Ende Mai, schmecken süß säuerlich und am besten frisch vom Strauch. Du kannst sie auch zu Saft, Kompott u.ä. verarbeiten.

Maibeeren sind robust und anspruchslos. Sie gedeihen auch in rauen Regionen, stellen wenig Ansprüche an den Boden, brauchen aber ausreichend Wasser. Am besten ist ein feuchter, halbschattiger Platz. Stehen die Pflanzen zu trocken, werfen sie Früchte ab, die dann außerdem unangenehm bitter schmecken. Die Sträucher sind absolut frosthart, vertragen Temperaturen bis -45°C, die Blüten bis -8°C.

, , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar