TopExtra

Liguster: Pflanzzeit, Pflege und Schnitt

Illustration_Ligustrum_vulgare_Wikipedia_gemeinfrei

Ligustrum vulgare
© Wikipedia | gemeinfrei

Liguster wird gerne als Heckenpflanze verwendet: Er ist absolut unempfindlich, pflegeleicht und zählt zu den besonders schnittverträglichen Gehölzen. Er nimmt, falls nötig, auch einen radikalen Rückschnitt ins alte Holz ohne Schaden hin und bringt danach wieder kräftige Jahrestriebe hervor. So lassen sich sowohl Einzelexemplare als auch Hecken zur Verjüngung anregen, wenn die Pflanze zu „verkahlen“ droht. Dann entwickelt sie nur noch spärlich Blätter und die Triebe werden kahl und sparrig.

Die beste Zeit für den Rückschnitt einer Ligusterhecke ist im Spätwinter, kurz vor dem normalen Austrieb. Es darf keinen strengen Frost mehr geben! Etwa Ende Juni bekommt sie dann den obligatorischen Sommerschnitt, der jedes Jahr fällig ist. Mit der Zeit wächst dann wieder eine dichte, kompakte Hecke heran.

Liguster neu pflanzen

Wenn du eine neue Ligusterhecke pflanzen möchtest, so eignet sich der Oktober am besten. Dann ist der Boden noch warm und die Wurzeln können sich vor dem kalten Winter ausbreiten.

So pflanzt du: Hebe dazu ein doppelt so großes Pflanzloch aus wie der Ballen der Wurzel beträgt. Lockere die Erde im Boden noch einmal und gib dann reifen Kompost und gute Pflanzenerde in das Loch. Nun stell die Pflanze mit dem Ballen in das Loch und schlemme es zunächst ein mit Wasser. Zuletzt wird die übrige Erde verteilt und rund um den Stamm/ Triebe vorsichtig mit den Schuhen die Erde festgedrückt.

Übrigens: Gedüngt wird Liguster im Frühjahr, kurz vor dem Austrieb. Hier gibt es speziellen Heckendünger, du kannst aber auch einfachen Kompost nehmen oder Mineraldünger. Hier musst du auf die Dosierung achten. Grab den Dünger ganz vorsichtig mit einer Harke ein (nicht die Wurzeln verletzen) und giess einmal kräftig nach mit Wasser. So verteilt sich alles optimal.

Wichtig ist auch das Wässern während der Wintermonate bei sehr trockenem Wetter, sowie im kommendem Frühjahr. So vermeidest du Trockenschäden.

, , , , , ,

3 Antworten auf Liguster: Pflanzzeit, Pflege und Schnitt

  1. Anita Vural 13. Juni 2015 at 11:18 #

    Was hat die kann lingusterhecke wenn die Blätter gelb werden und abfallen?

    • Monika 15. Juni 2015 at 14:41 #

      Hallo Anita,

      es gibt einige Möglichkeiten, warum die Ligusterblätter gelb werden und abfallen:

      – Trockenheit (zumindest im Norden hat es seit 2 Monaten nicht wirklich geregnet)
      – Pilzinfektion (schau mal, ob du Blattflecken entdeckst auf den Blättern, bevor sie abfallen)
      – Wühlmäuse nagen an Wurzeln und lassen die Triebe absterben
      – ….

      Unsere Empfehlung, erst einmal ordentlich wässern über mehrere Tage und, falls du hast, Kompost als Dünger im Wurzelbereich locker einarbeiten (nicht die Wurzeln verletzen). Wenn sich die Pflanzen wieder erholen und ein frischer grüner Austrieb erscheint, ist alles ok.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Heckenschnitt: Wann ist der beste Zeitpunkt? | phlora - 31. Juli 2013

    […] Auch Liguster ist stark wüchsig. Du kannst ab Ende Juni jeden Monat schneiden. Genau wie Buchsbaum solltest du […]

Schreibe einen Kommentar