TopExtra

Kräuterernte: Blätter fallen von getrockneten Misteln

Das Zauberwort heißt „schonende Trocknung“:

Generell sollten Kräuter und Immergrüne Zweige (darunter auch die von dir genannte Mistel) nach dem Schneiden für ein paar Tage an der frischen Luft getrocknet werden. Vor Feuchtigkeit und Regen müssen die Trockensträuße natürlich geschützt werden.

Mistel_Viscum_album_Wikipedia_H.Zell

Wikipedia | H. Zell

Bringt man die Pflanzen direkt ins warme Haus, vertrocknen die Blätter und Nadeln ganz schnell und fallen ab. Der Grund ist ein zu schnelles Absterben der Leitungsbahnen in den Stängeln. Die Blätter bekommen direkt kein Wasser mehr, vertrocknen, werden gelb und braun und fallen einfach ab. Bei der schonenden Trocknung verlieren alle Pflanzenteile gleichzeitig nach und nach die Wasserreserven.

Wenn du wieder Misteln schneidest, hänge die Zweige regensicher kopfüber draußen auf.

, ,

Eine Antwort auf Kräuterernte: Blätter fallen von getrockneten Misteln

  1. Lilly 20. Juni 2014 at 12:28 #

    Sehr schöner Beitrag zum Thema „Kräuterernte“.

    Wirklich interessant und gut zu lesen… Danke :-)

    Hier habe ich ergänzend zu Deinem Beitrag einen Artikel zum Thema „Kräuter schonend ernten„.

    Ist sicher auch hilfreich für Deine Leser.

    LG
    Lilly

Schreibe einen Kommentar