TopExtra

Welche Kletterpflanzen sind für den Balkon geeignet?

Ipomoea_tricolor

Ipomoea tricolor

Tröge und große Kübel können mit schnell rankenden einjährigen Sommerblumen wie Winden (s. links), Schwarzäugige Susanne, Wicken und rankender Kapuzinerkresse bepflanzt werden (z.T. aus Samen heranziehen) oder dauerhaft mit mehrjährigen Kletterpflanzen wie Efeu und Kriechspindel (vertragen gut Sonne, wachsen aber auch gerne im Schatten), Kiwis (hat schöne große Blätter), Flamingo Strahlengriffel, Klettergurke (hat wunderschöne Blätter und interessante Blüten, leider frostempfindlich), Amerikanische Trompetenblume, Hopfen, Geißblatt, Klematis und vieles mehr.

Du musst bedenken, dass die mehrjährigen Kletterpflanzen recht hoch werden können und viel Platz benötigen. Entweder schneidest du dann immer die Triebe ab oder du hältst dich an die Einjährigen Pflanzen, die weniger hoch werden. Eine andere Möglichkeit sind auch Kletterrosen. Hier gibt es ganz kleine Varianten, extra für Balkon und Terrasse gezogene Exemplare.

Alle Kletterpflanzen benötigen aber ein Spalier, also ein Klettergerüst, an dem sie hoch ranken können. Unser Tipp: Die neuen Triebe immer gut anbinden (ohne den Zweig einzuquetschen), dann werden sie vom Wind nicht auf den Boden geweht.

Bildquelle: Wikipedia/ Ralf Warne

, , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar