TopExtra

Nasser Rasen: trockenlegen oder bepflanzen?

Rasen_feucht_Wikipedia_Michael_Ploujnikov

Feuchte Rasenfläche
© Wikipedia | MichaelPloujnikov

Wenn sich auf Rasenflächen Wasser sammelt, ist meist der Untergrund verdichtet, sodass Regenwasser nicht schnell genug abfließen kann. Bei deinem vernässten Rasen gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder du legst eine Drainage in den vernässten Teil (Kies- oder Schotterbett und ein Rohr mit Löchern, darüber eine Schicht Sand und dann der Oberboden mit Rasen), oder du pflanzt ein sogenanntes „pumpendes Gehölz“ darauf.

Pumpende Gehölze wachsen gut auf feuchtem Untergrund, verbrauchen aber so viel Wasser, dass sie Böden auch trockenlegen können. Ist der Boden im Sommer trocken, kommen sie über Wochen auch damit zurecht. Sie warten einfach auf den nächsten Regenguss, denn an der Bodenstruktur bzw. der Bodenverdichtung ändern sie nichts. Bekannte „pumpende Gehölze“ sind:

–       Populus nigra (Schwarz-Pappel)

–       Alnus glutinosa (Schwarz-Erle)

–       Virburnum opulus (Gewöhnlicher Schneeball), sehr gut für den Garten geeignet!

Gewöhnlicher Schneeball_Vib_opul_Roseum_Krzysztof Ziarnek_Wikipedia

Gewöhnlicher Schneeball (Sorte ‚Roseum‘) zieht Wasser aus Boden
© Wikipedia | Krzysztof Ziarnek

–       Populus tremula (Zitter-Pappel, Espe)

Deine Idee, eine Bruchweide zu pflanzen, ist nicht schlecht, wenn du die nassen Stellen im Rasen behalten möchtest. Weiden wachsen auf feuchtem Standort, aber sie legen sie nicht trocken.

Statt Gehölzen kannst du auch Stauden verwenden: Hier eignen sich grundsätzlich alle Arten, die einen feuchten Standort vertragen oder im Randbereich von Teichen zu finden sind (und ständig wechselnde Bedingungen haben) z. B. Sumpfschwertlilie, Wiesenknöterich, Wieseniris, Goldlack, Blutweiderich, Kreuzkraut, Sumpfvergissmeinnicht, Japanische Iris und Goldfelberich.

Unser Tipp: Für deinen Garten sähe sicherlich eine Mischung aus dem Gewöhnlichen Schneeball oder einer Bruchweide (kleine Art wählen!) und Stauden gut aus. So pflanzt du dir den Rasen nicht komplett mit einer Mauer aus Gehölzen zu, sondern kannst locker darüber schauen. Und du ärgerst dich nicht mehr über die feuchten Senken in der Grünfläche, denn du hast ein schönes Staudenbeet dazu bekommen.

, , , , , , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar