TopExtra

Zimmerhibiskus wird zu groß

Hibiskus_Yellow Cat_Wikipedia

Zimmerhibiskus muss geschnitten werden
© Wikipedia | Yellow Cat

Wenn der Zimmerhibiskus nicht geschnitten wird, wächst er sparrig und verkahlt von innen. Außerdem lässt er im Laufe der Jahre in der Blüte nach. Der Hibiskus braucht daher einen Rückschnitt, damit er nicht zu groß wird. Als Sommerblüher bzw. Spätblüher blüht er an den Neutrieben, also am einjährigen Holz, und somit besonders gut nach starkem Rückschnitt, der kräftige Neutriebe hervorbringt.

Du solltest ihn im zeitigen Frühling bei Austriebsbeginn (wenn die Blüte nachlässt) radikal auf 15 cm herunterschneiden und auslichten. Falls dir das zu radikal ist, kürzt du den Hibiskus um ein Drittel. Schneide einige Triebe noch etwas mehr zurück. So wächst er wieder buschig und kompakt nach – und blüht nach einer kurzen Pause umso schöner.

Umtopfen nach Schnitt: Du kannst deinen Hibiskus natürlich auch im selben Topf wieder einpflanzen. Kürze beim Umtopfen die Wurzeln. So hat der Wurzelballen etwas mehr Platz im alten Topf.

Ähnliche Themen:

, , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar