TopExtra

Wann wird Efeu geschnitten?

Efeu (Hedera helix) ist eine beliebte Kletterpflanze: Sie ist immergrün, man kann mit ihr hässliche Ecken kaschieren, alte Holzzäune und Mauern begrünen und sie gedeiht sogar im tiefsten Schatten. In den ersten Jahren wächst die Pflanze nur langsam. Hat sie sich aber am Standort etabliert, fängt sie an zu wuchern. Dann wird es Zeit, die Blattmasse jährlich durch einen Pflegeschnitt zu kontrollieren.

Warum Efeu wichtig für Bienen und Schmetterlinge ist

Efeu_Blüte_Schwebwespe_Wikipedia_gemeinfrei

Letzte Nektar-Quelle im Jahr für viele Insekten
© Wikipedia | gemeinfrei

Bei älteren Efeu-Pflanzen bilden sich im Herbst die Blüten. Die unscheinbaren, gelbgrünen Dolden öffnen sich ab Ende August. Sie sorgen für die letzten Nektar-Reserven im Jahr: Bienen, Hummel, Wespen, aber auch Schmetterlinge stärken sich vor dem Winterschlaf. Nach der Blüte erscheinen die blauen Beeren. Für Menschen sind sie ungenießbar und höchst giftig. Vögel freuen sich aber über die Früchte und greifen ordentlich zu.


Ende Februar oder Anfang März zur Schere greifen

Efeu_Frucht_Wikipedia_Gerhard_Elsner

Efeufrüchte sind beliebt bei Vögeln
© Wikipedia | Gerhard Elsner

Der Schnittzeitpunkt für wucherndes Efeu sollte erst gegen Ende des Winters liegen: Blüten und Früchte, aber auch die guten Versteckmöglichkeiten im Pflanzendickicht sind sehr wertvoll für den Garten und seine Bewohner. Am besten wählst du einen Zeitpunkt, wo noch keine Nester gebaut werden und Brutpflege betrieben wird.

 

 

, , , , , , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar