TopExtra

Strelitzie blüht nicht

Strelitzia reginae Paradiesvogelblume

Strelitzie | © wikipedia/Martin Wegmann (cc-by)

Strelitzien sind exotische Gewächse, die erst von den botanisch versierten Entdeckungsreisenden des späten 18. Jahrhunderts nach Europa gebracht wurden. Warum deine Strelitzie (Paradiesvogelblume) nicht blüht, dazu können wir aus der Ferne nur Vermutungen anstellen. Wahrscheinlich hat deine Strelitzie zu warm oder/und zu dunkel gestanden, denn damit die Pflanze zuverlässig blüht, braucht sie ein helles Winterquartier bei Temperaturen um 10°C. In dieser Zeit wird auch nur sparsam gegossen.

Die Strelitzie sollte im Sommer sonnig und windgeschützt stehen. Auch Jungpflanzen vertragen die pralle Mittagssonne, sollten aber allmählich daran gewöhnt werden. Während der Wachstumsphase braucht die Pflanze Wärme und viel Licht. Der Wasserbedarf der Strelitzie ist stark abhängig von der Anzahl der Blätter und als recht hoch zu bezeichnen, da über die großen Blattflächen viel Wasser verdunstet wird. Sie muss regelmäßig gegossen und bis August gedüngt werden (etwa alle zwei Wochen).

Im Winter darf das Substrat nur ganz leicht feucht gehalten werden, insbesondere bei kühler Überwinterung. Dann möchte die Strelitzie ebenfalls möglichst hell stehen. Strelitzien brauchen zur Ruhephase im Winter ein helles und kühles Winterquartier mit Temperaturen von 5-12°C. Dann werden sie wirklich nur mäßig feucht gehalten.

Aber: Wenn die Pflanze warm überwintert, braucht sie mehr Wasser und je wärmer die Überwinterung erfolgt, desto mehr Licht muß vorhanden sein. Zuviel Wärme geht auf Kosten der Blütenbildung im Sommer, also am besten richtig kühl, hell und wenig Wässern.

 

, ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar