TopExtra

Schnitt von öfter blühenden Kletterrosen

Öfter blühende Kletterrosen werden jährlich zurückgeschnitten:

  • Dabei sind alle Triebe zu entfernen, die sich nicht leiten lassen, d.h. in die falsche Richtung wachsen.
  • Um eine starke Blüte zu sichern, werden außerdem alle Seitentriebe auf drei bis fünf Augen zurückgenommen (sog. Zapfenschnitt).
  • Zu dicht gewachsene Seitentriebe werden entfernt.
  • Bei älteren Exemplaren wird öfter ein alter Trieb ganz herausgenommen.

    Rose_Golden_Gate_(Kordes_2005)_Wikipedia_huhu

    Kletterrose ‚Golden Gate‘ von Kordes 2005
    © Wikipedia | Huhu

Romantischer geht es nicht 

Rosen, die Rankgerüste, Pavillons und Lauben erobert haben, sind der absolute Anziehungspunkt im sommerlichen Garten. Genau hier ist meist der zweite Sitzplatz eingerichtet für die nachmittägliche Kaffeerunde oder die blaue Stunde am frühen Abend. Langsam wachsende und kleinbleibende Kletterer sind eher für filigrane Spaliere und Rankgerüste gedacht. Sie passen gut in kleine Anlagen.

, , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar