TopExtra

Saat von Saatband nicht aufgegangen

Vorgefertigte Saatbänder sind schon eine gute Erfindung: Alle Samen liegen in der richtigen Entfernung in einem kompostierbaren Papier nebeneinander, sodass die Pflanzen genug Platz zum Wachsen haben und keines pikiert (vereinzelt) werden muss. Super einfach und perfekt für Garten-Anfänger.

Und trotzdem kommt es gerade bei Saatbändern zu vielen Ausfällen: Die Samen keimen nicht, oder wie der Gärtner so schön sagt „laufen nicht auf“.

Das hat zumeist mehrere Gründe:

  • Das Saatband muss in die richtige Tiefe ins Beet gebracht werden. Dazu legst du einen kleinen Graben über die gesamte Länge des Saatbandes frei. Schau auf die Packungshinweise, in welcher Tiefe der Samen liegen soll.
  • Bevor du die Erde wieder auf das Band schaufelst, muss das Papier gegossen werden. Nur wenn der Streifen mit dem Samen feucht ist, können die Samen keimen. Erst jetzt wird das Substrat wieder verfüllt – und dann wird nochmals gegossen.
  • Viele lassen nun einen Zipfel Papier aus dem Boden schauen, damit sie wissen, wo das Saatband liegt. Das ist der größte Fehler, denn nun wirkt das oberflächliche Papier wie ein Strohhalm mit Sog: Das gesamte Wasser verdunstet über das kleine Papierstück an der Luft. Für die Samen im Band bleibt kaum etwas übrig. Also in jedem Fall alles komplett eingraben und ein anderes Hinweisschild an die Saatreihe befestigen.

 

Saatbänder selbstgemacht

Anleitung für Saatbänder
© www.instructables.com

Selbstgemacht: Diese Anleitung zum „Saatbänder selbst machen“ haben wir im Internet gefunden. Als „Kleber“ wird eine Art Maisstärke verwandt, wir haben das aber auch schon mit gefärbten Tapetenkleister im Netz gesehen. Insgesamt eine gute Idee für sehr feinen Samen wie bei Möhren. Hier zupft man ansonsten die Hälfte aller Keimlinge wieder heraus, weil sie sonst zu eng stehen.

 

 

 

 

, , ,

3 Antworten auf Saat von Saatband nicht aufgegangen

  1. Chrissy 20. Mai 2015 at 08:19 #

    Hallo,

    habe 2 Blumenkästen mit Saatband nach Vorschrift bepflanzt,doch ein Kasten will nicht.

    Sie hängen seid der Aussaat draussen, war das falsch,zu kalt???

    Macht es Sinn jetzt nochmal auszusähen oder ist es zu spät???

    LG,Chrissy

    • Monika 20. Mai 2015 at 08:32 #

      Hallo Chrissy,
      aus der Ferne ist es etwas schwierig, die Lage zu beurteilen. Immerhin ist ein Saatband aufgegangen…
      Wahrscheinlich handelt es sich um zwei gleiche Saatbänder und die Kästen hängen nebeneinander? Gleiche Bedingungen und trotzdem passiert so etwas: Eventuell war es zu kalt oder zu nass oder die eine Saat ist vertrocknet aus Versehen (das passiert uns immer wieder, obschon wir fast täglich schauen…).
      Du kannst jetzt noch fix nachsäen. Bis Ende Mai, sogar Mitte Juni ist alles möglich.
      Wir drücken dir die Daumen.

      • Chrissy 20. Mai 2015 at 08:43 #

        Danke für die schnelle Antwort.

        Haben sie mal mit Folie abgedeckt,so eine Art Treibhaus effekt. Meinst du das hilft noch???

Schreibe einen Kommentar