TopExtra

Rosmarin vertrocknet trotz Giessen

Rosmarin (Rosmarinus officinales) braucht im Winter eine Pause, d.h. die Pflanze benötigt weniger Wasser. Der Ballen darf allerdings nie austrocknen. Staunässe verträgt das Kraut überhaupt nicht, sonst reagiert es mit Verkahlen und dem Absterben einzelner Triebe aus der Mitte heraus.

Rosmarin2_Wikipedia_talk

Wikipedia/ talk

Vielleicht liegt hier schon der Grund, dass deine Pflanzen im Winter braun und trocken werden?

Du könnest die Pflanze austopfen und die Wurzeln überprüfen. Riechen sie faulig und sehen die feinen Fasern gelblich und leicht matschig aus, entfernst du die kranken Wurzeln und topfst den verkleinerten Ballen in neue Erde.  Rosmarin sollte hell bei Temperaturen zwischen 10 bis 1°C überwintern. Die Pflanze wächst naturgemäß buschig. Ein jährlicher Rückschnitt im Spätwinter oder nach der Blüte hält die Pflanzen buschig und kompakt.

 

, , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar