TopExtra

Phänologischer Kalender: Das ist jetzt im Vorfrühling zu tun

Im normalen Kalender gibt es Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Richtet man sich aber nach den phänologischen Jahreszeiten, besteht das Gartenjahr aus zehn Abschnitten. Bestimmte Zeichen in der Natur werden als Startpunkt für eine neue Jahreszeit gewertet. So ist beispielsweise die Haselblüte der Beginn vom Vorfrühling.

Wenn die Blüte der Hasel beginnt, ist es Zeit für diese Gartenarbeiten:

  • Ziersträucher, die im Frühsommer blühen,
  • große Sträucher und Hecken radikal kürzen,
  • Gräserhalme und Staudenstängel, die im Winter stehen geblieben sind,
  • Immergrüne an frostfreien Tagen,
  • letzte Möglichkeit für Obstbaumschnitt bis Ende Februar,
  • Pflaumenbaum auslichten,
  • Beerenobst bis Mitte März auslichten,
  • Weinreben schneiden,
  • Seitentriebe von Kiwi kürzen,
  • ab Ende Februar Rosen schneiden  
  • Wurzelnackte Rosen,
  • Beerenobst und Sträucher
  • Sommerblumen wie Fleißiges Lieschen, Ziersalbei und Levkojen unter Glas ansäen,
  • direkt ins Frühbeet oder Folientunnel: frühes Gemüse wie Spinat, Radieschen, Möhren, Dicke Bohnen, Rote Beete, Kohlrabi und Kopfsalat,
  • auf der Fensterbank Tomaten und Paprika vorziehen
  • Gartenboden vorbereiten,
  • ph-Wert messen, evt. Kalken,
  • Obstbäume kalken (verhindert Schorf und Glasigkeit),
  • Beete mit Kompost versorgen,
  • Zwiebelblumen wie Tulpen und Narzissen düngen,
  • Rosen und Beerensträucher düngen 
  • Pflanzenstäbe desinfizieren,
  • Fruchtmumien von Bäumen pflücken,
  • Nistkästen aufhängen,
  • Gewächshaus reinigen,
  • Erde austauschen im Gewächshaus,
  • Totholzhecke aus Schnittgut anlegen
Hinweis: Je nach Region fangen die phänologischen Jahreszeiten früher, aber auch später an. Im Norden z.B. beginnt der Erstfrühling (Start, wenn die Forsythie blüht) oft zwei bis drei Wochen später als im Süden.

Foto © Pixabay.com

, , , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar