TopExtra

Muss Bambus geschnitten werden?

Bambus_Wikipedia_Stan Sheps

Bambus: Vertrocknetes wird herausgeschnitten
© Wikipedia | Stan Sheps

Bambus erfordert eigentlich keine Schnittmaßnahmen (davon ausgenommen sind Zwergarten).

Im Frühjahr entfernt man aber alle gebrochenen, frostgeschädigten oder verfärbten Halme an der Basis. Außerdem werden bei aufrecht wachsenden Arten die Halme nach ca. 5 Jahren unansehnlich und müssen schon deshalb herausgeschnitten werden. Vertrocknete und verfärbte Blätter kannst du jederzeit abzupfen.

Die Hauptwachstumsphase von Bambus liegt zwischen Mai und August. In dieser Zeit wächst der Halm zu seiner vollen Höhe. Zuerst wird der Bambushalm auf seine Endhöhe geschoben, erst dann entfalten sich die Zweige und Blätter. Der Austriebszeitpunkt ist je nach Sorte variabel.

Auslichten sorgt für mehr Vitalität

Wenn der Horst zu dicht und zu groß geworden ist, wird er im Frühjahr oder Spätsommer ausgelichtet, damit Luft und Licht in die Mitte gelangen. Die meisten Bambusarten lassen sich auch verjüngen; dafür ein Drittel der Halme bis auf den Boden zurückschneiden.

Wenn du deinen Bambus auslichtest und düngst, bekommt er mehr Luft, Licht und Nährstoffe und wird automatisch wieder schön dicht und kompakt.

 

 

, , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar