TopExtra

Mehr Beeren durch Schnitt bei Feuerdorn?

Die Beeren vom Feuerdorn sind im Winter eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel und sehen auch noch gut aus. Der Ertrag von Beeren beim Feuerdorn hängt von der Sorte ab. Es gibt beerenreiche und weniger stark tragende Sorten im Handel. Durch Schnittmaßnahmen kannst du den Ertrag vermehren, wenn du nach der Blüte im Mai/Juni das Verblühte belässt. Ein Formschnitt im Spätsommer oder Herbst entfernt dagegen viele Beeren. Wenn die Pflanze streng akurat geschnitten geschnitten werden soll, musst du auch im Herbst noch einmal schneiden. Jetzt kommt es tatsächlich auf die Sorte an (s.o.), ob genügend Beeren am Strauch bleiben.

Ein leichter Schnitt kann beim Feuerdorn normalerweise jederzeit durchgeführt werden, außer bei großer Hitze. Für einen stärkeren Rückschnitt wähle bitte den Februar/März (nach der Hauptfrostperiode), aber vermeide einen Schnitt bei Temperaturen unter Null Grad Celsius.

Unser Tipp: Viel abschneiden im Frühling und dann im Spätsommer/Herbst noch einmal leicht nachschneiden. Im Herbst ist das Wachstum der Triebe weniger stark, sodass die Konturen meist bleiben.

, , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar