TopExtra

Leimringe schnell entfernen im Frühling

Leimring

Klebende Barriere zum Frühjahr entsorgen
© Torsten Meise

Leimringe werden im Herbst um die Stämme von Obstbäumen geklebt – zum Schutz gegen einen Befall durch den Kleinen Frostspanner. Die Frostspanner-Weibchen legen um diese Zeit ihre Eier in die Bäume. Durch die klebende Barriere gelangen die flugunfähigen Weibchen nicht bis zur Blattkrone, die Faltermännchen warten vergebens auf ihre Weibchen, die Paarung fällt aus und die Eiablage unterbleibt.

Das ist traurig für die kleinen Faltermännchen, aber gut für uns, denn so wird verhindert, dass die Blätter der Bäume im Mai kahl gefressen werden. Außerdem findest du keine Fraßspuren im erntereifen Obst, und, noch besser, dich schauen auch keine kleinen Raupen aus dem angebissenen Obst an.

Im Frühling musst du die Leimringe aber schnell wieder entfernen, denn nun krabbeln auch die nützlichen Tiere an den Stämmen hoch. Marienkäfer, Florfliegen und Ohrenkneifer können ansonsten im Leim hängen bleiben und sterben.

Unser Tipp: Das Anbringen sowie das Entfernen der Ringe ist gar nicht so einfach. Die mitgelieferten Befestigungsdrähtchen entpuppen sich gerade bei dickeren Stämmen als unpraktisch. Zusätzliche Schnur ist da hilfreich. Zu zweit geht es das Anbringen besser.

Auch das Entfernen ist tricky. Nach dem Winter kleben die Leimringe immer noch wirklich gut, und man bekommt das Zeug kaum wieder von den Händen. Am besten benutzt du Handschuhe und altes Schneidewerkzeug, denn auch die Klinge zieht nachher echt klebrig aus, wenn man nicht aufpasst.

,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar