TopExtra

Kürbisse fleckig mit Faulstellen

Im Herbst werden die reifen Kürbisse geerntet, wenn die Schale nicht mehr grün ist, beim Klopfen die Frucht hohl klingt und der Stielansatz hart und holzig ist. Du kannst sie dann noch mehrere Wochen zuhause lagern oder gleich aufessen.

Mineralmangel im Boden

Ein Grund ist ein Calciummangel im Boden (ähnlich wie bei der Stippigkeit von Äpfeln). Das kannst du ausgleichen, indem du Calciumdünger gibst während der Wachstumsphase.

Eine Leserin löst immer Calciumbrausetabletten (Apotheke) auf und verabreicht diese Mischung per Giesskanne. Du kannst natürlich auch Eierschalen zerreiben und diese im Boden untermischen. Giess am besten mit Wasser aus der Wasserleitung, nicht mit weichen Regenwasser. Regenwasser hat so gut wie gar kein Kalk.
Kuerbis_Wikipedia_Alex Anlicker

Erntereifer Kürbis
© Wikipedia | Alex Anlicker

Eine zweite Möglichkeit ist, dass ein Pilz im Boden die Pflanzen/ Früchte schädigt. Wenn die Blätter gesund bleiben, dürfte es sich um ein Pilz handeln der speziell Früchte anfällt (wie Monillia). Hier würde ein Antipilzmittel helfen, aber… du willst den Kürbis ja auch noch essen! Vom Verzehr nach dem Spritzen raten wir ab. Auch wenn Kürbisse dicke Schalen haben, gibt es noch bessere Möglichkeiten eine Pilzinfektion zu verhindern bzw. vorzubeugen.


Fünf Tipps gegen Pilze & Co

  1. Halte die Kürbisse trocken von unten. Streu Stroh auf den Boden oder Mulchmaterial, damit die Früchte nicht auf nasser Erde liegen. Tausche den Boden für die kommende Saison aus und biete den nächsten Kürbissen Erregerfreies Substrat
  2. Die rankenden Sorten können an Stützen empor wachsen. Gegen Ende der Saisaon kappt man die Triebenden von allen Kürbispflanzen. Während des Fruchtansatzes wird alle zwei Wochen zusätzlich kalireicher Dünger bzw. entsprechender Flüssigdünger gegeben
  3. Du musst darauf achten, dass die Pflanze (Blätter und Früchte) nicht zu nass wird. Also morgens an den Wurzeln gießen und nicht mit dem Sprenger. Pilzkrankheiten bilden sich nämlich mit Vorliebe in kühler, feuchter Umgebung
  4. Probier zur Stärkung gerne mal eine Pflanzenjauche aus. Diese konzentrierten Pflanzenbrühen werden mit Wasser vermischt und wöchentlich ausgebracht. So sparst du dir den Dünger und gärtnerst biologisch.
  5. Außerdem kannst du einen Teil der unteren Blätter entfernen, damit die Früchte genügend Licht bekommen. Dadurch reifen die Früchte besser und trocknen bei Regen schneller ab.

 

Rezept: Kürbisbrot

(Zutaten reichen für zwei Brote)

½ Würfel frische Hefe, ca. 10 EL Wasser, ca. 10 EL Milch, 1 Tl Honig, 750 g Mehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 1 Tl Salz, 500 g Kürbisfleisch, fein geraspelt, je eine Hand voll gehackte Wallnüsse, Sonnenblumen-, Pinien- und Kürbiskerne

  • Den halben Hefewürfel mit Honig und Wasser flüssig rühren.
  • Das Mehl in einer Schüssel mit der Trockenhefe vermischen. Die flüssige Hefe in die Mitte geben, alles nach und nach durchmischen.
  • Dann Salz, Milch, die Kürbisraspeln, die Nüsse, Pinien- und Sonnenblumenkerne unterrühren und kräftig durchkneten.
  • DenTeig abgedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. Nochmals gut durchkneten und in gefettete Springformen füllen. Kürbiskerne leicht in die Oberfläche drücken und nochmals gehen lassen.
  • Bei 180 bis 200°C 30 Minuten backen.

 


, , , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar