TopExtra

Kosmeen blühen nicht

Kosmeen_Wikipedia_Sanjo

Blütenteppich aus Schmuckkörbchen: Mit dem richtigen Boden geht das
© Wikipedia | Sanjo

Bei den Kosmeen (Cosmea), auch Schmuckkörbchen genannt, braucht man generell etwas Geduld, bis sie endlich blühen. Wenn sie allerdings gar nicht blühen und nur grüne Pflanzenteile hervorbringen, dürfte etwas mit der Nährstoffversorgung nicht stimmen bzw. der Boden zu nährstoffreich sein.

Der passende Boden muss her

Die Kosmeen blühen am besten in nur mäßig fruchtbarem und leichtem, wasserdurchlässigem Boden. In fetter Erde zeigen sie meistens zunächst nur das beschriebene übermäßige Triebwachstum auf Kosten der Blüten und blühen erst spät und oft deutlich weniger üppig (blühfaul) oder gar nicht.


Viele Blüten – so gehts

Am besten pflanzt/ säest du sie in sandige Böden etwa wie im Steingarten bzw. Substrat wie zum Beispiel für Lavendel oder Küchenkräuter.

Kein Dünger, keine Nässe

Kosmeen_Blüte_Wikipedia_Heike Löchel

Einfache Schalenblüte von Kosmee
© Wikipedia | Heike Löchel

Auf keinen Fall düngen, am besten auch nicht mulchen und nur gießen, wenn die oberste Erdschicht trocken ist (bei Anzeichen von Wassermangel, d.h. sie anfängt, die Blätter hängen zu lassen). Nur nicht allzu lange völlig austrocknen lassen. Sobald die Sämlinge angewachsen sind, vertragen sie Trockenheit besser als Nässe.

Extra Tipp: Für eine frühe Blüten kannst du sie im Zimmer vorziehen, d.h. aussäen auf der Fensterbank in kleine Saatschalen, möglich bereits ab März. Mitte Mai, wenn keine Fröste mehr drohen, dürfen die vorgezogenen Pflänzchen nach draußen an einen geeigneten Standort (s.o.).

 

 

, , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar