TopExtra

Kolibri im Garten?

Hast du gerade einen Kolibri in deinem Garten gesehen? Nein, eher nicht. Der kleine „Kolibri“ ist in Wirklichkeit ein Schmetterling, ein sogenanntes Taubenschwänzchen. Durch das ungewöhnliche Flugverhalten wird er aber auch gerne mal als Kolibri bezeichnet.

Taubenschwänzchen_Wikipedia_Iron_Chris

Kleiner Falter: Schwirrt vor Blüte wie ein Kolibri
© Wikipedia | Iron Chris

Das Taubenschwänzchen

Die kleinen Falter gehören zu den Schwärmerarten und sind als Wanderfalter in ganz Europa verbreitet. Im Winter ziehen Taubenschwänzchen in die etwas wärmeren Regionen.

Wer die interessanten Schmetterlinge in seinen Garten locken möchte, braucht Blütenpflanzen mit Röhrenblüten oder schmalen Blütenkelchen. Hier stecken die Falter dann ihren extrem langen Rüssel hinein und saugen den Nektar heraus. Pflanzen wie Flammenblume, Schmalblättriges Weidenröschen, Fingerhut, Primel, Storchschnabel-Gewächse, Klee, Verbenen und Ziertabak-Pflanzen sind für die Tiere eine gute Nektarquelle. Auch Petunien, Fuchsien und Geranien im Balkonkasten werden gerne angeflogen. Bei den Gehölzen hat sich normaler Gartenflieder, Jasmin und der Schmetterlingsstrauch bewährt.

 


Labkräuter ziehen die Schwärmer an

Taubenschwänzchen_Raupe_Wikipedia_A.M.Liosi

Raupe: Typisch ist der harmlose Stachel am Hinterteil
© Wikipedia | A.M. Liosi

Labkraut_Wikipedia_Fornax

Kletten-Labkraut kennt jeder von früher; damit konnte man sich prima bewerfen (am liebsten in lange Haare) und ärgern
© Wikipedia | Fornax

Damit die Falter überhaupt im Garten landen, brauchen sie unbedingt Futterpflanzen für ihre Raupen. Viele Schwärmer-Arten mögen am liebsten Labkräuter (Galium). Die finden sich an Wegrändern, Waldrändern und mageren Trockenwiesen. Am bekanntesten ist sicherlich das Kletten-Labkraut (Galium aparine). Saatgut für Echtes Labkraut und Kletten-Labkraut gibt es bei Rühlemann’s Kräuter und Duftpflanzen.

 

Linktipp: Und wenn du mal wieder einen unbekannten Falter oder eine Raupe in deinem Garten findest, empfehlen wir dir eine richtig gute Seite zur Bestimmung (www.schmetterling-raupe.de), da findest du auch mehr Bilder zum Taubenschwänzchen.

 

 

, , , , , , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar