TopExtra

Holzpalisaden verwittern – gibt es Alternativen?

Leider halten Holzpalisaden nicht so lange. Der Teil, der im feuchten Boden steckt, verfault schnell und die Palisaden brechen dann ab. Auch andere Aufbauten aus Holz benötigen am besten einen Verwitterungsschutz in Form von Folien, die in der Erde eingegraben werden und zusätzlich einen Holzschutz-Anstrich (jährlich).

Wenn du dir eine dauerhafte Abgrenzung für dein Beet wünscht, verwende besser Stein oder Metall. Steine gibt es mittlerweile auch in Palisadenform, rund und eckig (recht günstig) in jedem Baumarkt zu kaufen. Oder du setzt Betonplatten ein, was aber nicht jedermanns Geschmack ist.

Eine andere Alternative ist eine kleinere Trockenmauer aus Natursteinen. Eine zwei bis drei-reihige Mauer reicht schon locker aus, um die Erde im Beet zu halten. Oder du setzt auf der einen Seite die vorgeschlagene Mauer und baust für die andere Seite eine Kräuterspirale, ebenfalls aus Natursteinen. Hier könntest du dann auch Duftpflanzen in „Nasenhöhe“ (vom Sitzplatz aus gesehen) einpflanzen, z.B. Lavendel, Rosmarin oder Thymian…

Eine andere Variante wäre noch ein gemauertes Hochbeet. Sie kann auf Kniehöhe mit einem breiten Rand abschließen und bietet neben dem Beet noch einen zusätzlichen Sitzrand oder einen Platz für einen hübschen Blumentopf.

Bei den Metallplatten musst du wissen, dass die Kanten durchaus scharf sein könnten (Verletzungsgefahr). Ansonsten hält auch Metall gut durch und verwittert kaum.

, , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar