TopExtra

Hexenringe – Pilze wachsen im Kreis

Pilze auf dem Rasen? Einseitige Düngung, Kali- und Eisenmangel, ungünstiger pH-Wert und hohe Wassergaben fördern den Pilzbewuchs während warmer Sommer- und Herbstmonate. Wenn die Pilze kreisförmig wachsen, kann es sich um sogenannte Hexenringe (engl. „fairy ring“, Elfenring) handeln.

Was sind Hexenringe?

Der Pilz wächst strahlenförmig und durchdringt den Boden halbkreis- oder kreisförmig. Der Kreisdurchmesser kann ca. 30 cm groß sein oder mehrere Meter betragen. Manche Hexenringe werden im Laufe der Jahre immer größer.

Hexenringe

Hexenringe | © Zeitfixierer/flickr.com (cc)

Dieser Pilz schädigt unter Umständen den Rasen, indem er Ammoniak ausscheidet, was die Gräser absterben lässt. Das Ammoniak wird im Boden anschließend zu Salpeter umgewandelt und wirkt in dieser Form als Dünger. So erklärt sich auch die Beobachtung, dass die Gräser in der Randzone der von Hexenringen zerstörten Rasenfläche besonders grün und gut entwickelt sind.


Hexenringe bekämpfen

Zur Bekämpfung dieses Pilzmyzels sind keine chemischen Mittel zugelassen. Du kannst jedoch mit einer Grabegabel (das Myzel befindet sich bis zu 20 cm tief im Boden) in die trockenen Stellen einstechen und viel Wasser in die Löcher geben. Anschließend einen stickstoffbetonten Dünger aufstreuen. Die Pilze nicht abmähen, sonst verteilen sich die Sporen im gesamten Garten.

, ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar