TopExtra

Heckenschnitt: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Hecke_Pixelio_Henrik Gerold Vogel

Formschnitt: Hier braucht man Geduld
© Pixelio | Henrik Gerold Vogel

Die optimale Zeit zum einmaligen Heckenschneiden ist für alle Formschnitt-Gehölze Mitte bis Ende Juni. Ausnahme bildet nur Buchsbaum und die Hain- und Rotbuche. Die drei Pflanzen werden besser im Juli geschnitten. Bei der Eibe kannst du von Juni bis Juli Schnittmaßnahmen vornehmen.

Zeitpunkt verpasst, was nun?

Wenn du diesen Pflanzenschnitt verpasst hast, kannst du ihn trotzdem problemlos nachholen. Nur ab Ende August/ Anfang September sollte man die Triebe stehen lassen. Die Pflanzen würden sonst noch einmal durchtreiben und die jungen Ästchen Frostschäden davon tragen.


Figuren & klare Kanten = 3 x schneiden

Möchtest du dagegen Figuren schneiden oder eine exakte Hecke in deinem Garten haben, musst du die Pflanzen öfter schneiden.

  • Buchsbaum: Der erste Schnitt wird im Mai durchgeführt, dann im Hochsommer und evt. noch einmal im Spätsommer. Schneide nicht Mitte/ Ende August, denn das fördert noch einmal den Austrieb. Dann besser Mitte September, wenn noch Triebe überstehen. Buchsbaum neigt sehr schnell zu Frostschäden. Sobald die Frostgefahr vorüber ist, werden die vertrockneten und erfrorenen Triebe entfernt.
  • Eibe: Sie wird das erste Mal im Juni und dann im August noch einmal geschnitten.
  • Zypressengewächse: Sie wachsen deutlich schneller als Eiben und müssen daher 3 – 4 Mal im Jahr geschnitten werden. Den Anfang kannst du im Mai/ Juni machen und dann jeden Monat bis Ende August.
  • Liguster: Auch Liguster ist stark wüchsig. Du kannst ab Ende Juni jeden Monat schneiden. Genau wie Buchsbaum solltest du mit dem letzten Schnitt bis Mitte September warten (also nicht Mitte/ Ende August), dann sind die Winterschäden weniger gravierend. Ein radikaler „Verjüngungsschnitt“ ist kurz vor dem ersten Austrieb im April erlaubt. Liguster wächst dann umso kräftiger.

Und noch etwas: Dichte, große Hecken dürfen/ sollten erst nach der Brutzeit geschnitten werden. Die ist im Mai/Juni abgeschlossen. Wenn du früher schneiden willst, musst du schauen, dass sich keine Nester in der Hecke befinden.

Allgemein gilt der 24. Juni (Johannistag) als Stichtag für den Heckenschnitt. Dann ist das Hauptwachstum abgeschlossen und die Pflanze kann auch mit einmaligem Schnitt in Form gehalten werden.

 

, , , , , , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar