TopExtra

Drei schöne Dinge, die du nur im Herbst machen kannst

Gruselst du dich schon vor dem Herbst mit seinen Regentagen und fallenden Blättern? Nein, halt: Nach dem Sommer kommt noch eine tolle Gartenzeit! Es gibt nämlich einige Dinge, die du nur im Herbst genießen und tun kannst. Drei davon zählen sogar zu unseren Lieblingsaktivitäten im Garten. Genieße den Herbst!

Scilla_Pixabay

Blausternchen Wiese: Die Zwiebelblumen kannst du jetzt ab September einpflanzen © Pixabay.com

 

Zwiebelblumen pflanzen

Die beste Arbeit nach erfolgreicher Saison ist das Einpflanzen von Zwiebelblumen. Die Auswahl in Gartencentern, auf dem Markt oder im Internet ist riesig und der Geldbeutel wird arg strapaziert. Egal, die Vorfreude auf den kommenden Frühling beginnt bereits mit bunten Bildern im Kopf. Zum Einpflanzen suchst du dir einen trockenen, sonnigen Tag aus und es braucht ein wenig Zeit, alle Zwiebeln unter die Erde zu bringen.

Du kannst ein buntes Beet anlegen, die Zwiebeln in einzelne Gruppen pflanzen oder alles in Reih und Glied setzen, um farbige Bänder zu schaffen. Wichtig beim Einpflanzen ist, dass die Zwiebeln mit der Spitze nach oben zeigen. Grundsätzlich werden sie 2 – 3 Mal so tief gepflanzt wie sie groß sind. Der ideale Zeitpunkt zum Einpflanzen beginnt ab Mitte September und endet vor dem Frost, also Ende November (wenn du es bis dahin nicht geschafft hast, keine Sorge, es gibt noch folgende Möglichkeit ….).

So soll das im nächsten Frühling aussehen © Pixabay.com

So soll das im nächsten Frühling aussehen © Pixabay.com

In unserem Phlora-Garten pflanzen wir diesmal nur „Blumenzwiebeln zum Verwildern“ aus, sprich kleine Blumen wie Wildtulpen, kleinblütige Narzissen, Blausternchen, Anemonen, Schneeglöckchen, Krokusse und Winterlinge, die sich Versamen und durch Brutzwiebeln vermehren. Wir möchten flächendeckende, bunte Blumenteppiche, die mit jedem Jahr größer werden. Ausserdem passen die großblumigen Züchtungen nicht so gut zum Naturgarten-Konzept…

Dich von Wahnsinnsfarben flashen lassen

"Sonnen"braut: Blüht in Feuerfarben

„Sonnen“braut: Blüht in Feuerfarben

autumn-1070908Weiches Herbstlicht schimmert durch die Gräser

Weiches Herbstlicht schimmert durch die Gräser

Die Farben im Herbstgarten sind einfach überwältigend. Alle Stauden mit der Bezeichnung „Sonne“ im Namen blühen jetzt in Gelb, Rot und Orange. Dazu die Astern in Blau, Violett und Rosa. Hat jemand gesagt, der Herbst sei trist und traurig? Vergiss es. Achte vor allem darauf, wie die Gräser mit ihren Blüten im Licht einfangen: Gibt es etwas Schöneres?

Gesteigert wird das Ganze natürlich noch von der Herbstfärbung der Sträucher und Bäume.

Neue Beete anlegen

In der wunderschönen Herbstkulisse macht das Arbeiten im Garten besonderen Spaß, auch wenn die Temperaturen schon merklich fallen. Jetzt beginnt nämlich die Zeit, neue Beete anzulegen. Ab Oktober ist die beste Pflanzzeit für Stauden, Rosen und Gehölze. Das gute Wetter solltest du ausnutzen. Regen und Kälte kommen noch früh genug.

Im Phlora-Garten wird einiges verändert: Geplant ist ein neues Beet mit Gräsern und Stauden, einige Wildrosen brauchen einen anderen Platz und auch der Holunder, sowie ein Perückenstrauch müssen noch einmal umgesiedelt werden. Ausserdem ist der Zaun zum Nachbarn dran: Hier wächst zuviel Gras zwischen dem Kaninchendraht und bevor unser Nachbar wieder alles abflammt (auch die Rosen), werden wir das ändern und mit sehr hohen Gräsern blickdicht bepflanzen.

, , , , , , , , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar