TopExtra

Baumpäonie will nicht blühen

Die Baum- oder Strauchpäonie (Paeonia suffruticosa) stammt ursprünglich aus China und kann bis zu 3 Metern hoch werden. Sie blüht ab Mai bis Juni. Wenn die Blüte bislang bei dir ausgeblieben ist, kann das zwei Gründe haben:

1) Bei der Pflanzung muss die Veredelungsstelle ca. 5 cm unter die Erdoberfläche gepflanzt werden.

Ruhe, guter Boden, kein Zug – dann klappt es auch mit der Blüte bei Strauchpäonien<br /> Foto: Wikipedia, Dumi

Ruhe, guter Boden, kein Zug – dann klappt es auch mit der Blüte bei Strauchpäonien
Foto: Wikipedia, Dumi

2) Baumpfingstrosen gedeihen nur in nährstoffreichen, guten Gartenböden in etwas geschützten Lagen. Dann sollte man die Pfingstrose möglichst in Ruhe lassen und nicht umpflanzen.

Standort muss stimmen

Schau dir den Standort genau an. Selbst ein leichter, steter Windzug stört die (leider) sehr sensiblen Pflanzen und sie reagieren mit Blühpausen. Wenn dein Gartenboden eher mager und nährstoffarm ist, solltest du unbedingt rund um den Standort der Päonie Dünger ausbringen. Hier eignet sich auch Kompost. Der Humus wird ganz vorsichtig mit einer Grabegabel eingearbeitet, um die Wurzeln nicht zu verletzen.


Umpflanzen vermeiden

Wenn du die Baumpäonie nun umpflanzen musst, weil der Standort nicht passend ist, brauchst du echt Geduld. Nach einer Pflanzaktion sind die Gewächse richtig beleidigt und blühen erst einmal die nächsten Jahre nicht mehr. Wenn sich die Pflanze aber wieder erholt hat vom Stress, wird sie mit zunehmenden Alter immer schöner – versprochen!

, , , ,

Schreibe den ersten Kommentar!

Schreibe einen Kommentar